aq-technik.de
6CO2 + 12H2O + Licht = C6H12O6 + 6O2 + 6H2O

Hauptmenü

Partner

Auf meinen Websites wird mit Grafiken und Textlinks für Produkte meiner Partner amazon und aquaristikshop geworben. Dies wird provisioniert und unterstützt die Kompensation der Hostingkosten für diese Homepage. Eine Kennzeichnung der Text-Links erfolgt mit:  .

Seite bookmarken

powered by Philognosie

Beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise im Impressum.

Buchtipp


Beliebte Beiträge:

Besucher seit Febr. 2011: Besucherzähler

Aquarium - Einstieg

Aquarium-Heizung

Bezüglich der Wassertemperatur ist vor allem der für die Fische notwendige Temperaturbereich zu beachten, da Pflanzen im Allgemeinen anpassungsfähiger sind als die Fische. In einem Temperaturbereich von 24°C bis 26°C werden die meisten tropischen Wasserpflanzen gut wachsen. Da diese Temperaturen im Regelfall oberhalb der angrenzenden Raumtemperatur liegen, muss dem Aquarium Wärmeenergie zugeführt werden, um das Wasser auf das höhere Temperaturniveau zu bringen.

Zudem wird dem Aquariumwasser infolge Wasserverdunstung (Verdunstungswärme) und natürlicher Konvektion an den Aquariumscheiben ständig Wärmeenergie entzogen. Um die Wassertemperatur konstant zu halten, wird für den Ausgleich dieser Wärmeverluste die Zufuhr zusätzlicher Wärmeenergie benötigt.

Einrichtungen zur Aufwärmung des Aquariumwassers

Um das Aquarienwasser aufzuheizen gibt es verschiedene Einrichtungen:

Stabregelheizer, Bodenheizung in Form von Heizkabel, die in Schleifen auf der Bodenscheibe verlegt werden und Thermofilter, eine Kombination aus Filter und Heizung.

Stabregelheizer sind meines Erachtens völlig ausreichend. Achten Sie im Hinblick auf eine gute Wärmezirkulation darauf, dass der Stabheizer nicht zu kurz ist.

Stabregelheizer im Aquaristikshop
EHEIM Jäger
Aquarien Reglerheizer

50 W -Aquarien 25-60 l
75 W -Aquarien 60-100 l
100 W -Aquarien 100-150 l
125 W -Aquarien 150-200 l
150 W -Aquarien 200-300 l
200 W -Aquarien 300-400 l
250 W -Aquarien 400-600 l
JBL ProTemp S
Aquarien Regelheizer

50 W -Aquarien 25-60 l
100 W -Aquarien 100-150 l
125 W -Aquarien 150-200 l
150 W -Aquarien 200-300 l
200 W -Aquarien 300-400 l
300 W -Aquarien 400-600 l
Vorteile:
- kann untergetaucht betrieben werden
- kurze Stablänge
- langes (2 m) Anschlusskabel

Empfehlenswert, aber nicht unbedingt notwendig, ist die Bodenheizung.

Ein Bodenheizkabel sorgt für eine schwache Aufheizung des Bodengrundes und erzeugt hiermit eine langsame Aufwärtsströmung (Konvektionsströmung), die für einen ständigen Wasser- und Nährstoffaustausch mit der darüber befindlichen Wassersäule sorgt. Auf diese Weise sollen die Pflanzenwurzeln optimal mit Nährstoffen versorgt werden.

Da das Bodenheizkabel permanent im Betrieb sein soll, haben die Hersteller dieses als Zusatzheizung mit geringer Leistung konzipiert. Es kann in den meisten Fällen jedoch nicht die Gesamtheizung des Aquarienwassers übernehmen. Laut Angaben von Dennerle kann ein richtig dimensioniertes Heizkabel bei ständigem Betrieb die Wassertemperatur um 1° bis 2° Grad über die Raumtemperatur erhöhen. Hier ist dann besonders an warmen Sommertagen darauf zu achten, dass die Wassertemperatur nicht zu hoch wird.
Gegebenenfalls muss der Bodenfluter dann über eine Zeitschaltuhr mit geeigneten Intervallen betrieben werden. Deshalb ist für die Erwärmung des Aquarium-Wassers zusätzlich ein Stabregelheizer erforderlich, der dann allerdings eine Stufe schwächer dimensioniert werden kann.

Ein Nachteil dieser Heizkabel, die meist mit Saugnäpfen an der Bodenscheibe befestigt werden, ist, dass sie über kurz oder lang losgerissen werden, wenn stark verwurzelte Pflanzen, wie zum Beispiel Amazonas Schwertpflanzen (Echinodorus-Arten) umgesetzt oder ausgelichtet werden sollen.

Heizkabel im Aquaristikshop
JBL ProTemp basis 250
Bodenheizkabel

Leistungsaufnahme: 20 W
Länge Warmleiter: 4 m
Länge Kaltleiter: 2x2 m
- Aquarien von 100 bis 250 Liter Inhalt.
Dennerle ThermoTronic
Bodenfluter

5 W -Aquarien 30-60 l
10 W -Aquarien 60-120 l
20 W -Aquarien 120-200 l
40 W -Aquarien 200-400 l

Der Filterhersteller EHEIM bietet in seinem Produktportfolio Thermofilter an, die auf den Standard-Außenfiltern der Professional-Reihe beruhen. Der Vorteil eines Außen-Thermofilters besteht darin, dass die Technik im Aquarium durch den Wegfall des Heizstabes weiter reduziert werden kann, was wie bereits erwähnt, der Ästetik zu Gute kommt. Die Temperatur wird am Gerät eingestellt und durch einen Thermostat reguliert, der Temperatursensor mit Anzeige wird im Aquarium platziert.

Thermofilter im Aquaristikshop
EHEIM Thermofilter professional 3 350T-2173-:

für Aquarien mit 120 l bis 250 l Inhalt
Leistungsaufnahme: 12 Watt
Heizleistung 210 Watt
EHEIM Thermofilter professional 3 250T-2171-:

für Aquarien mit 180 l bis 350 l Inhalt
Leistungsaufnahme: 16 Watt
Heizleistung 210 Watt


Anhaltswert für die Heizleistung: Bei Aquarien bis zu einer Höhe von 50 cm hat hat sich die Faustformel 0,3 bis 0,5 Watt pro Liter Beckenvolumen bisher gut bewährt.

 Zurück zum nächsten Thema: Aquarium - CO2-Anlage 

anzeige Aquaristikshop - alles für die erfolgreiche Aquaristik, alles für das Aquarium.
Alles für das Aquarium

CSS ist valide!


Stromanbieter erhöhen die Preise - Sie als Verbraucher sind nun gefordert

Vergleichen Sie kostenlos die in Ihrem Wohngebiet angebotenen Stromtarife und wechseln Sie zum dem für Sie günstigsten Anbieter. So fördern Sie den Wettbewerb unter den Stromanbietern und helfen mit, die Preise stabil zu halten.

Der Stromanbieterwechsel funktioniert schnell und problemlos:
  1. Postleitzahl und Jahresverbrauch eingeben
  2. Passenden Tarif finden
  3. Online abschließen oder Antrag herunterladen