aq-technik.de
6CO2 + 12H2O + Licht = C6H12O6 + 6O2 + 6H2O

Hauptmenü

Partner

Auf meinen Websites wird mit Grafiken und Textlinks für Produkte meiner Partner amazon und aquaristikshop geworben. Dies wird provisioniert und unterstützt die Kompensation der Hostingkosten für diese Homepage. Eine Kennzeichnung der Text-Links erfolgt mit:  .

Seite bookmarken

powered by Philognosie

Beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise im Impressum.

Beliebte Beiträge:

Besucher seit Febr. 2011: Besucherzähler

Aquaristische Berechnungen

Das Mischungskreuz (in der Aquaristik)

Das Mischungskreuz ist eine Methode, um Mengenverhältnisse zu errechnen, die sich beim Mischen von Lösungen oder Wasser mit Lösungen unterschiedlicher Konzentration ergeben. Sind die Konzentrationen von zwei Lösungen bekannt, kann man mit dem Mischungskreuz die notwendigen Anteile der Lösungen ermitteln, die notwendig sind, um eine Lösung mit einer gewünschten Zielkonzentration herzustellen.

Mischnungskreuz

Auf der linken Seite des Mischungskreuzes werden die bekannten Ausgangskonzentrationen eingetragen. Im Kreuzungspunkt wird die gewünschte Zielkonzentration der Mischung notiert. Nun bildet man die Differenz aus der bekannten Konzentration links oben und der gewünschten Zielkonzentration in der Mitte und notiert den Betrag des Ergebnisses rechts unten. Dann bildet man die Differenz aus der bekannten Konzentration links unten und der gewünschten Zielkonzentration in der Mitte und schreibt den Betrag des Ergebnisses rechts oben hin.

Da wir ja den Betrag des Ergebnisses notieren, entfällt das Vorzeichen bei negativen Ergebnissen. Auf der rechten Seite des Mischungskreuzes erhält man dann als Ergebnis die Anteile, mit denen man die gewünschte Zielkonzentration herstellen kann.

Der Vollständigkeit halber muss erwähnt werden, dass das Mischungskreuz streng genommen nur Gültigkeit hat, wenn die Massen der Stoffe eingesetzt werden. Die Volumenanteile würden dann durch Multiplizieren der Massen mit der Dichte des entsprechenden Stoffes errechnet werden. Da wir es in der Aquaristik aber in der Regel mit in Wasser gelösten Stoffen zu tun haben, können die Dichten der beteiligten Flüssigkeiten/Lösungen als gleich angenommen werden. In diesem speziellen Fall können die Mengen bzw. Konzentrationen auch als Volumina eingesetzt werden.

Beispiel:

Leitungswasser mit einer Gesamthärte von 10°dH soll mit entsalztem Wasser (GH = 0°) gemischt werden. Die gewünschte Zielkonzentration beträgt 3°dH. Wieviel Leitungswasser und wieviel entsalztes Wasser werden nun benötigt?

Mischungskreuz Beispiel

Die Antwort lautet: 7 Anteile entsalztes Wasser und 3 Teile Leitungswasser.





Das könnte Sie auch interessieren:

Berechnungstool zur Ermittlung des Mischungsverhältnis beim Teilwasserwechsel


 zurück zum nächsten Rechenblatt: CO2/KH/pH - Rechenblatt 

anzeige Aquaristikshop - alles für die erfolgreiche Aquaristik, alles für das Aquarium.
Alles für das Aquarium

CSS ist valide!


Stromanbieter erhöhen die Preise - Sie als Verbraucher sind nun gefordert

Vergleichen Sie kostenlos die in Ihrem Wohngebiet angebotenen Stromtarife und wechseln Sie zum dem für Sie günstigsten Anbieter. So fördern Sie den Wettbewerb unter den Stromanbietern und helfen mit, die Preise stabil zu halten.

Der Stromanbieterwechsel funktioniert schnell und problemlos:
  1. Postleitzahl und Jahresverbrauch eingeben
  2. Passenden Tarif finden
  3. Online abschließen oder Antrag herunterladen