aq-technik.de
6CO2 + 12H2O + Licht = C6H12O6 + 6O2 + 6H2O

Hauptmenü

Partner

Auf meinen Websites wird mit Grafiken und Textlinks für Produkte meiner Partner amazon und aquaristikshop geworben. Dies wird provisioniert und unterstützt die Kompensation der Hostingkosten für diese Homepage. Eine Kennzeichnung der Text-Links erfolgt mit:  .

Seite bookmarken

powered by Philognosie

Beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise im Impressum.

Beliebte Beiträge:

Besucher seit Febr. 2011: Besucherzähler

Aquaristische Berechnungen

Umrechnung von Wasserinhaltsstoffen
und -werten in der Aquaristik

Auf dieser Website sollen dem interessierten Aquarianer in knapp gefasster und übersichtlicher Form die wichtigsten Umrechnungseinheiten von Wasserinhaltsstoffen und Wasserwerten aufgezeigt werden. um die Interpretation der Analysedaten der Wasserversorger zu erleichtern.

Begriffsdefinition Härte:

Gesamthärte GH: Ist die Summe der im Wasser vorhandenen Erdalkalien Calzium und Magnesium. Die Härte wird in mmol/l bzw. mol/m³; angegeben. Die Einheit °dH (Grad deutscher Härte) ist veraltet, aber immer noch in der Praxis gebräuchlich.

Karbonathärte KH: Anteil der Erdalkaliionen, der dem im Wasser gelösten Karbonat (CO3)- und Hydrogenkarbonat-
ionen (HCO3-) -äquivalent ist (KH <= GH);
korrekter wäre "Säurebindungsvermögen"

Der Härtebereich von Wasser wird nach Millimol (mmol) Calciumcarbonat pro Liter (l) bestimmt:
  • Härtebereich weich = weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat pro Liter
    (entspricht weniger als 8,4 °dH)
  • Härtebereich mittel = 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat pro Liter
    (entspricht 8,4 °dH bis 14 °dH)
  • Härtebereich hart = mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat pro Liter
    (entspricht mehr als 14 °dH)

Umrechnung zwischen Massenkonzentrationen, Äquivalent-
konzentrationen, Stoffmengenkonzentrationen und Deutschen Härtegraden

Verbindung/Stoff

Massenkon-
zentration
mg/l

Atom-
masse/
Molare Masse

Äquivalent-
konzentration
mmol/l (eq)

Stoffmengen-
konzentration
mmol/l

Grad
Deutsche
Härte
°dH

Gesamthärte

-

-

1,0000

0,500

2,8

Karbonathärte

-

-

1,0000

1,000

2,8

Kohlendioxid (CO2)

1,0

44,008

-

0,0227

-

Natrium (Na+)

1,0

22,99

0,0435

0,0435

-

Kalium (K+)

1,0

39,1

0,0256

0,0256

-

Calcium (Ca2+)

1,0

40,08

0,0499

0,0250

0,14

Magnesium (Mg2+)

1,0

24,31

0,0823

0,0411

0,23

Eisen (Fe-II)

1,0

55,85

0,0358

0,0179

-

Ammonium (NH4+)

1,0

18,039

0,0554

0,0554

-

Hydrogencarbonat
(HCO3-)

1,0

61,015

0,0164

0,0164

0,046

Chlorid (Cl-)

1,0

35,45

0,0282

0,0282

-

Sulfat (SO42-)

1,0

96,066

0,0208

0,0104

-

Sulfid (S2-)

1,0

32,07

0,0156

0,0312

-

Nitrat (NO3-)

1,0

62,004

0,0161

0,0161

-

Nitrit (NO2-)

1,0

46,005

0,0217

0,0217

-

Phosphat (HPO42-)

1,0

95,974

0,0208

0,0104

-

Kieselsäure (SiO2)

1,0

60,088

-

0,0166

-

Berechnung der Härte und der Kohlensäure

Gesucht

Formel

Einheiten

HCO3-

= Säurekapazität = m  = KS4,3

mol/m³

HCO3-

= m * 61,017

mg/l

freie CO2

= Basekapazität = p =  KB8,2

mol/m³

freie CO2

= p *  44

mg/l

Gesamthärte (mol/m³)

= Ca2++ Mg2+

mol/m³

Gesamthärte(°dH)

= (Ca * 1,4 + Mg * 2,307) / 10

Ca, Mg in mg/l

Gesamthärte (°dH)

= 5,61 * Summe Erdalkalien Ca und Mg (mol/m³)


Karbonathärte(°dH)

= m * 2,8


Karbonathärte(°dH)

= HCO3- (mg/l)/ 61,017 * 2,8


Karbonathärte

= m * 0,5

mol/m³

Nichtkarbonathärte NKH

= GH - KH

mol/m³ bzw. °dH

CO2-Gebunden

= m * 22

mg/l

freie zugehörige CO2

Berechnungsverfahren nach Höll


halb gebundene Kohlensäure

= m - 0,05

mol/m³

halb gebundene Kohlensäure

= (m - 0,05) * 61,017

mg/l

1 °dH

= 10 mg/l CaO


1 °dH

= 0,1783 mol/m³ Ca2+


Das könnte Sie auch interessieren:

Trinkwasserwerte - Suchmaschine





 zurück

anzeige Aquaristikshop - alles für die erfolgreiche Aquaristik, alles für das Aquarium.
Alles für das Aquarium

CSS ist valide!


Stromanbieter erhöhen die Preise - Sie als Verbraucher sind nun gefordert

Vergleichen Sie kostenlos die in Ihrem Wohngebiet angebotenen Stromtarife und wechseln Sie zum dem für Sie günstigsten Anbieter. So fördern Sie den Wettbewerb unter den Stromanbietern und helfen mit, die Preise stabil zu halten.

Der Stromanbieterwechsel funktioniert schnell und problemlos:
  1. Postleitzahl und Jahresverbrauch eingeben
  2. Passenden Tarif finden
  3. Online abschließen oder Antrag herunterladen