aq-technik.de
6CO2 + 12H2O + Licht = C6H12O6 + 6O2 + 6H2O

Hauptmenü

Partner

Auf meinen Websites wird mit Grafiken und Textlinks für Produkte meiner Partner amazon und aquaristikshop geworben. Dies wird provisioniert und unterstützt die Kompensation der Hostingkosten für diese Homepage. Eine Kennzeichnung der Text-Links erfolgt mit:  .

Seite bookmarken

powered by Philognosie

Beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise im Impressum.

Beliebte Beiträge:

Besucher seit Febr. 2011: Besucherzähler

Aquarium - Tabellensammlung

Empfohlene Wasserwerte im Süßwasseraquarium

Die richtigen Wasserwerte sind stark abhängig von den aquaristischen Zielvorstellungen. Weiches bis mittelhartes Wasser zwischen 4 und 14°d GH ist für Aquarienpflanzen und die Haltung der gängigen Aquarienfische gut geeignet. Die in der folgenden Tabelle aufgeführten Wasserwerte gelten allgemein für Gesellschaftsaquarien, bei denen auf möglichst optimales Pflanzenwachstum und weitestgehende Algenfreiheit Wert gelegt wird.

Bei Bedarf kann neben dem obligatorischen Teilwasserwechsel mit Leitungswasser eine Enthärtung des Aquarienwassers und eine zusätzliche Dosierung von CO2 und weiteren Nährstoffen notwendig sein, um die empfohlenen Wasserwerte zu erreichen. Insbesondere Eisen muss in der Regel zusätzlich dosiert werden, da es im Leitungswasser praktisch nicht vorhanden ist.

Ein wichtiger Grundsatz zum Thema Nährstoffe sei an dieser Stelle jedoch angemerkt: Licht, CO2-Zufuhr und die Düngung von Makro- un Mikronährstoffen sowie die Auswahl der Pflanzen müssen zueinander passen.

Dreieck-Beziehung Licht-CO2-Düngung Stärkere Beleuchtung erfordert eine gute CO2-Zufuhr, kräftigere Düngung mit Mikro- und Makronährstoffen und auch Pflanzen, die hiervon profitieren. Langsam wachsende Pflanzen werden von den aufgezählten Maßnahmen nicht profitieren. Diese Dreieck-Beziehung soll durch das nebenstehende Dreieck verdeutlicht werden. Licht steht an der Spitze des Dreiecks, da es die Triebfeder der Photosynthese ist und Bedarf sowie Aufnahmegeschwindigkeit der Nährstoffe bestimmt.

Zur Unterstützung bei der individuellen Einstellung der Wasserwerte in Ihrem Aquarium finden auf dieser Homepage folgende Berechnungsblätter und Tabellen:

Standard- Aquarium-Becken

Dies ist ein Aquarium mit durchschnittlicher Beleuchtungsstärke (0,3 ... 0,5 Watt/l) und einem normalen Pflanzenwachstum, mit nur einigen, schnell wachsenden Pflanzen.

Wasserwerte - Standardbecken
Name Symbol Empf. Werte Einheit Anmerkungen
Gesamthärte GH 2 ... 14 °dGH  
Karbonathärte KH 2 ... 10 °dKH  
pH-Wert pH 6,5 ... 7,5    
Kohlendioxid CO2 10 ... 25 mg/l  
Nitrat NO3 5 ... 10 mg/l kann bei höheren Konzentrationen in Kombination mit Phosphat und Kalium stärkere Algenbildung bewirken
Phosphat PO4 0,1 ... 0,4 mg/l kann bei höheren Konzentrationen in Kombination mit Nitrat und Kalium zu verstärktem Algenwachtums führen.
Eisen Fe2+/3+ 0,05 ... 0,2 mg/l Werte über 0,3 mg/l fördern das Wachstum von Bart- und Pinselalgen

Höhere Werte sind auch deswegen zu vermeiden, da auf lange Sicht hin chronische Vergiftungserscheinungen an den Fischen nicht ausgeschlossen werden können.
Kalium K 5 ... 10 mg/l bei Werten über 10 mg/l kann es in Kombination mit NO3 und PO4 zu verstärktem Grünalgenwachstum kommen.
Magnesium Mg 5 ... 10 mg/l  
Calzium Ca 20 ... 30 mg/l  
Kupfer Cu < 0,03 mg/l  

Professionelles Pflanzenaquarium

Dies ist ein regelrechtes Pflanzenaquarium, ein Starklichtbecken (>0,5 Watt/l) mit vielen schnell wachsenden und anspruchsvollen Pflanzen. Hier werden die vorhandenen Nährstoffe sehr viel schneller von den Pflanzen aufgebraucht. Die Konzentration von CO2, Nitrat und Phosphat kann daher höher sein, als bei Standardbeleuchtung.

Wasserwerte - Starklichtbecken
Name Symbol Empf. Werte Einheit Anmerkungen
Kohlendioxid CO2 25 ... 40 mg/l  
Nitrat NO3 10 ... 20 mg/l  
Phosphat PO4 0,5 ... 1,5 mg/l  

Günstige Nährstoffverhältnisse

Oft wird der Gehalt an NO3-PO4 mit Hilfe des Redfield-Verhältnisses gesteuert. Das Redfield-Verhältnis ist das Verhältnis zwischen N und P im Massenverhältnis 7:1 bzw. atomaren Verhältnis 16:1.

Das empfohlene Calcium-Magnesium Verhältnis liegt zwischen 3:1 und 4:1.

Wassertestsets im Versandgroßhandel


JBL

Sera

JBL

JBL

Das könnte Sie auch interessieren:

Trinkwasserwerte - Suchmaschine


anzeige Aquaristikshop - alles für die erfolgreiche Aquaristik, alles für das Aquarium.
Alles für das Aquarium

CSS ist valide!


Stromanbieter erhöhen die Preise - Sie als Verbraucher sind nun gefordert

Vergleichen Sie kostenlos die in Ihrem Wohngebiet angebotenen Stromtarife und wechseln Sie zum dem für Sie günstigsten Anbieter. So fördern Sie den Wettbewerb unter den Stromanbietern und helfen mit, die Preise stabil zu halten.

Der Stromanbieterwechsel funktioniert schnell und problemlos:
  1. Postleitzahl und Jahresverbrauch eingeben
  2. Passenden Tarif finden
  3. Online abschließen oder Antrag herunterladen