aq-technik.de
6CO2 + 12H2O + Licht = C6H12O6 + 6O2 + 6H2O

Hauptmenü

Partner

Auf meinen Websites wird mit Grafiken und Textlinks für Produkte meiner Partner amazon und aquaristikshop geworben. Dies wird provisioniert und unterstützt die Kompensation der Hostingkosten für diese Homepage. Eine Kennzeichnung der Text-Links erfolgt mit:  .

Seite bookmarken

powered by Philognosie

Beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise im Impressum.

Beliebte Beiträge:

Besucher seit Febr. 2011: Besucherzähler

Aquarium - Tipps

Eine höchst wirksame Methode gegen eine unerwünschte Ausbreitung von Algen im Aquarium sind schnellwüchsige Wasserpflanzen. Doch welche Pflanzenarten sind das? Auf dieser Website werden Aquarienpflanzen vorgestellt, die sich insbesondere auch bei einer Neueinrichtung des Aquariums für die Algenprophylaxe bewährt haben.

Pflanzen gegen Algen

Es empfielt sich, ca. 80% der Aquarien-Grundfläche mit Pflanzen zu bedecken. Hiervon sollten wiederum mindestens 50% schnellwüchsige Arten verwendet werden. In der Anfangsphase nach der Neueinrichtung des Aquariums eher mehr.

Bei den schnellwüchsigen Pflanzen handelt es sich meist um Stängelpflanzen (Hygrophila-Arten, Wasserpest, Shinnersia usw.), die in großen Gruppen gepflanzt werden.

Großblättrige Echinodorus-Arten, Cryptocorynen, Anubia oder Javafarn sind weniger gut geeignet, da sie zu lange brauchen, um anzuwachsen und biologisch wirksam zu werden.

Zu empfehlen sind auch Flügelfarngewächse (Ceratopteris cornuta oder - thalictroides) von denen man am Anfang einige Wedel auf der Wasseroberfläche treiben lassen kann.

In der folgenden Tabelle werden einige schnellwüchsige Wasserpflanzen aufgeführt, die sich bei der Vorbeugung gegen Algen aus meiner Erfahrung gut bewährt haben. Bis auf Heteranthera zosterifolia handelt es sich um Pflanzen, die auch von "Anfängern" gut zu pflegen sind.

Name Haltung Abbildungen
(mit Links zum Aquaristikshop)
Hygrophila polysperma
Indischer Wasserfreund
Gutwüchsige Aquarienpflanze, die auch in härterem Wasser gut gedeiht. Mittlere bis hohe Lichtintensität.

Verwendung als Gruppe im Vorder- und Mittelgrund.

T: 22-28°C, pH: 6,5-7,9
Hygrophila difformis
Indischer Wasserstern
Anspruchslose Aquarienpflanze, die aufgrund der hellgrünen gefiederten Blätter einen schönen Blickfang darstellt.

Verwendung als Gruppe im Mittelgrund.

T: 24-28°C, pH: 6,0-8,0
Shinnersia rivularis
Mexikanisches Eichenblatt
Pflanze mit enormer Wuchskraft und guter Anpassungsfähigkeit.

Verwendung als Gruppe im Vorder- und Mittelgrund. Läßt man kurze Stecklinge an der Wasseroberfläche fluten, bilden sich kompakte und kräftige Sprosse.

T: 18-30°C, pH: 6,0-8,0
Egeria densa
Wasserpest
Wasserpflanze für niedrig temperierte Aquarien, bestes Wachstum bei guter Nährstoffversorgung und in hartem, alkalischem Wasser.

Verwendung als Büschel frei schwimmend oder am Bodengrund verankert.

T: 20-24°C, pH: 6,0-9,2
Ceratophyllum demersum
Hornkraut
Diese schnellwüchsige, wurzellose Aquarienpflanze hat viele Seitentriebe und eignet sich hervorragend für Erstbepflanzungen, da sie sofort mit der Nährstoffaufnahme beginnt. Wie Egeria densa kann mann sie einpflanzen oder treiben lassen. Anspruchlos, reagiert aber empfindlich auf plötzliche chemische Veränderungen.

T: 22-28°C, pH: 6,5-9,5
Heteranthera zosterifolia
Seegrasblättriges Trugkölbchen
Sehr dekorative Stängelpflanze mit schmalen hellgrünen Blättern, etwas lichtbedürftig, ansonsten aber anpassungsfähig. Schöner Kontrast vor oder neben rotblättrigen Pflanzen und dunklem Wurzelholz. Oft auch in Amanos Naturaquarien anzutreffen.

T: 23-27°C, pH: 6,0-7,5
Rotala rotundifolia
Rundblättrige Rotala
Schöne dekorative Stängelpflanze, die ihre Farbpracht am ehesten bei intensiver Beleuchtung entwickelt.

Verwendung als Gruppe im Mittelgrund.

T: 24-28°C, pH: 6,0-8,0
Vallisneria spiralis
Gewöhnliche Wasserschraube
Ausläufer bildende Wasserpflanze mit kurzem Rhizom, bandförmige bis zu 100 cm lange Blätter. Im Gegensatz zu Vallisneria spiralis "tortifolia" schnellwüchsig und eher glatte Blätter.

Verwendung im Hintergrund oder als Begrünung des Beckenrandes. Wirkt auch sehr schön als Bepflanzung hinter Wurzelholz.

T: 20-28°C, pH: 6,8-9,0
Ceratopteris thalictroides
Sumatrafarn
Große, stattliche Pflanze, die eingepflanzt als Soltär oder schwimmend kultiviert werden kann. An schwimmenden Blättern bilden sich schnell viele Jungpflanzen.

T: 22-28°C, pH: 6,0-9,0
Ceratopteris cornuta
Gehörnter Sumatrafarn
Schnellwüchsiger Farn, der eingepflanzt als Solitärpflanze oder schwimmend kultiviert werden kann. An schwimmenden Blättern bilden sich schnell viele Jungpflanzen. Kleiner bleibend als der sumatrafarn, sollte dennoch öfter gelichtet werden, da Schwimmblätter andere Pflanzen zu stark abschatten können.

T: 22-28°C, pH: 6,0-8,5
Hydrocotyle leucocephalla
Brasilianischer Wassernabel
Die rundlich bis nierenförmig geformten Blätter des Wassernabels bilden einen willkommenden Kontrast zu den übrigen Stängelpflanzen.

Verwendung im Mittelgrund oder als Randbepflanzung. Bester Wuchs bei intensivem Licht, bei schwacher beleuchtung fallen die unteren Blätter schnell ab.

T: 20-28°C, pH: 6,0-8,0
Echinodorus quadricostatus
Zwergschwertpflanze
Rasenbildende Schwertpflanze mit zügiger Vermehrung. Empfehlenswert ist ein närstoffreicher Bodengrund und gute Beleuchtung.

Verwendung als dekorative Gruppenbepflanzung im Vordergrund.

T: 22-28°C, pH: 6,0-7,5
kein Foto vorhanden
Riccia fluitans
Teichlebermoos
Lichtbedürftiges Moos, das ruhige Gewässer bevorzugt.

Verwendung frei flutend oder mit Haarnetzen aufgebunden am Dekorationsmaterial.

T: 20-27°C, pH: 6,0-8,0


 zurück zum nächsten Thema: Leuchten-Kombination 

anzeige Aquaristikshop - alles für die erfolgreiche Aquaristik, alles für das Aquarium.
Alles für das Aquarium

CSS ist valide!


Stromanbieter erhöhen die Preise - Sie als Verbraucher sind nun gefordert

Vergleichen Sie kostenlos die in Ihrem Wohngebiet angebotenen Stromtarife und wechseln Sie zum dem für Sie günstigsten Anbieter. So fördern Sie den Wettbewerb unter den Stromanbietern und helfen mit, die Preise stabil zu halten.

Der Stromanbieterwechsel funktioniert schnell und problemlos:
  1. Postleitzahl und Jahresverbrauch eingeben
  2. Passenden Tarif finden
  3. Online abschließen oder Antrag herunterladen